Wie wehre ich Wucher ab?

Frage von Dr. Martin Byrtus,
Facharzt für Innere Medizin,
VS-Villingen:
Auf dem Patienten-WC war der Abfluss verstopft. Der Handwerker einer Sanitärfirma hat ihn gereinigt und mir 504,95 Euro berechnet. Ich empfinde es als dreist, jeweils 6 Arbeitsstunden für einen Facharbeiter und einen Azubi für Arbeiten in einem Flachbau anzusetzen. Wie kann man sich gegen solche Wucherrechnungen wehren?

Antwort von Maximilian Guido Broglie,
Fachanwalt für Sozialrecht,
Wiesbaden:

Die einschlägigen gesetzlichen Normen sehen bei der Tätigkeit von Handwerkern bei Fehlen einer ausdrücklichen Vergütungsvereinbarung vor, dass dann die übliche Vergütung als vereinbart anzusehen ist. Das bedeutet für die Praxis, dass im...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.