Wintergemüse verhindert Krebs

Autor: abc

Dass die Ernährung Krebs begünstigen kann, ist bekannt. Umgekehrt kann Wintergemüse auch vor Malignomen schützen. Auf die Einkaufsliste gehören z.B. Broccoli, Sauerkraut und Knoblauch.

Unter den krebspräventiven Gemüsen nimmt Broccoli eine besondere Stellung ein, denn er entfaltet seine Wirkung auch, wenn er auf die Haut geschmiert wird. Die konventionelle Variante, nämlich die Zufuhr des Gemüses per os, kann möglicherweise das Risiko für ein Magenkarzinom vermindern. Allerdings muss dafür junges Gemüse gefuttert werden, nämlich Broccoli-Sprossen. Die enthalten viel von dem Isozyanat Sulforaphan, das nicht nur antioxidativ wirkt, sondern auch den kanzerogenen Helicobacter pylori hemmt. Das funktioniert auch in vivo, hieß es auf der 4. Jahrestagung der American Association for Cancer Research (AACR) zu den Grenzen der Krebsprävention.

Brokkoli-Sprossen <ls />hemmen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.