Winterschlaf als Diät

Autor: Marlies Michaelis

Schlafen wie ein Murmeltier und dabei noch abnehmen - diese Traumdiät ist zumindest ein Stück greifbarer geworden: US-Wissenschaftler meldeten einen Wirkstoff zum Patent an, der bereits bei Mäusen einen künstlichen Winterschlaf auslöste, bei dem statt der Kohlenhydrate das überflüssige Fett verbrannt wird.

Was in der Natur Tieren hilft, die kalte Jahreszeit zu überleben, könnte zukünftig auch Menschen ein leichteres Leben bescheren. Denn während des Winterschlafs sinkt nicht nur die Körpertemperatur und der gesamte Stoffwechsel, der Körper deckt zudem seinen Energiebedarf in dieser Ruhephase aus eingelagertem Fett und nicht mit Kohlenhydraten ab. Cheng Chi Lee und seine Kollegen von der Universität von Texas in Houston ermittelten einen speziellen Wirkstoff, der eine solche Ruhephase auslöst - und meldeten diesen zum Patent an. Das berichtet das Fachmagazin New Scientist online.

An Mäusen war der Wirkstoff - er heißt 5-Adenosin-Monophosphat, abgekürzt 5-AMP - bereits erfolgreich getestet...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.