Zehntausende Ärzte sollen impfen

Autor: khb

Deutschland rüstet sich für einen bioterroristischen Angriff mit Pockenviren. Das Bundesgesundheitsministerium kauft seit zwölf Monaten Impfstoffe, bis Ende des Jahres sollen etwa 100 Mio. Chargen zur Verfügung stehen. In den Ländern beginnt der Aufbau einer Infrastruktur, um notfalls innerhalb weniger Tage die gesamte Bevölkerung immunisieren zu können.

Die präexpositionelle Immunisierung gegen den Pocken-Erreger ist wegen gravierender Impfnebenwirkungen und geringer Wahrscheinlichkeit eines entsprechenden Terrorangriffs nicht vorgesehen. Der Drei-Phasen-Plan der Regierung:

1. Ab sofort werden Seuchen- und Impfärzte geimpft.

2. Falls irgendwo auf der Welt ein Pockenfall registriert wird, wird das gesamte medizinische Personal immunisiert.

3. Beim ersten Pockenfall in Deutschland wird die gesamte Bevölkerung geimpft. Falls es dazu kommt, bedeutet der Alarmplan eine riesige Herausforderung: Im schlimmsten Fall müssen innerhalb weniger Tage alle 80 Mio. Einwohner in 3500 regionalen Zentren immunisiert werden!

Die Übertragung des Variola...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.