Den Blutdruck senken mit Antidiabetika

Autor: Dr. Andrea Wülker; Foto: fotolia, Stockfoto-graf

Bei Typ-2-Diabetikern mit kardiovaskulärem Risiko sind Blutdruck- und Lipidsenkung wichtig. Einige Antidiabetika reduzieren als Nebeneffekt den Blutdruck, was sich geschickt nutzen lässt

Einige Antidiabetika behindern leider direkt oder indirekt das Gewichtsmanagement von Typ-2-Diabetikern, betonte Professor Dr. Stephan Jacob vom Kardio-Metabolischen Institut in Villingen-Schwenningen.1 Ungünstig sind beispielsweise blutzuckersenkende Medikamente, die Hypoglykämien begünstigen. Denn Unterzuckerungen müssen durch Kohlenhydratzufuhr bekämpft werden, der Kalorienkonsum steigt.

Von Sulfonylharnstoffen, Pio­glitazon und Insulin ist bekannt, dass sie bei vielen Diabetikern zu einer Gewichtszunahme führen, was wiederum den Blutdruck verschlechtert. Studien belegen, dass eine Therapie mit Antihypertensiva und/oder Lipidsenkern die Rate an kardiovaskulären Ereignissen bei...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.