Gesättigte Fette verlängern das Leben und schützen vor Schlaganfall

Autor: Dr. Dorothea Ranft

Gesättigte Fette verlängern das Leben und schützen vor Schlaganfall. © fotolia/HandmadePictures

Jahrzehntelang haben die Ernährungsleitlinien sich darauf fokussiert, die Fettaufnahme zu verringern, um Patienten vor Herz- und Gefäßschäden zu schützen. Doch nun kippt eine Megastudie die gängigen Diätempfehlungen.

Die PURE*-Studie1 basiert auf den Daten von mehr als 135000 Personen aus 18 Ländern mit sehr unterschiedlichem Einkommen – von Kanada bis Simbabwe. Die Ernährung der Probanden im Alter zwischen 35 und 70 Jahren wurde mittels validierter Fragebögen erfasst. Innerhalb des medianen Follow-ups von 7,4 Jahren ereigneten sich knapp 5800 Todesfälle und fast 4800 schwerwiegende kardiovaskuläre Ereignisse (etwa zur Hälfte Herz­infarkte und Schlaganfälle).

Um den Einfluss verschiedener Nährstoffe genauer zu erfassen, teilten die Studienautoren die Teilnehmer in Quintilen ein. Das Fünftel mit dem höchsten Kohlenhydratverzehr hatte im Vergleich zu dem mit dem niedrigsten ein um 28 % erhöhtes...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.