Anzeige

Myelomtherapie Künftig wohl lebende Zellen und bispezifische Antikörper als Option

Medizin und Markt Autor: Dr. Miriam Sonnet

Auch bispezifische Antikörper dürften die Therapieoptionen des Multiplen Myeloms in nicht allzu ferner Zukunft erweitern. Auch bispezifische Antikörper dürften die Therapieoptionen des Multiplen Myeloms in nicht allzu ferner Zukunft erweitern. © iStock/ClaudioVentrella

Bei vielen Patienten mit Multiplem Myelom lassen sich mit den gängigen Substanzen oft nur chronische Krankheitsverläufe erreichen. In solchen Situationen könnten bald CAR-T-Zell-Therapien und bispezifische Antikörper einen Ausweg bieten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige