Anzeige

AML und Myelom Da geht noch was

Medizin und Markt Autor: Dr. Daniela Erhard

Auch die Therapie des Multiplen Myeloms macht Fortschritte. Auch die Therapie des Multiplen Myeloms macht Fortschritte. © iStock/Malik Evren

Orale Erhaltung mit Azacitidin für AML-Erkrankte, CAR-T-Zellen für Myelom-Patienten – in der Therapie hämatologischer Erkrankungen tut sich einiges. Beide Behandlungsstrategien verbesserten in Studien die Prognose bzw. das Ansprechen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige