Herzinsuffizienz: Sacubitril/Valsartan zugelassen

Autor: Ulrich Abendroth; Foto: thinkstock

Novartis: Die Kombination Sacubitril/Valsartan ist zur Behandlung der chronischen Herzinsuffizienz zugelassen worden, nachdem sie in Studien einen klaren Vorteil gegenüber Enalapril gezeigt hatte.

Nach Mitteilung des Unternehmens hat die Europäische Kommission für Entresto® (Sacubitril/Valsartan, ehemals: LCZ696) die Zulassung zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit symptomatischer chronischer Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion (HFrEF) erteilt.

Die Substanz wirkt als Angiotensin-Rezeptor-Neprilysin-Inhibitor. Sie bewirkt eine Stimulierung eines neurohormonellen Systems (NP-System), das eine Schutzfunktion auf das Herz entfaltet, und unterdrückt gleichzeitig das bei Herzinsuffizienz überaktivierte Renin-Angiotensin-Aldosteron-System (RAAS).

Die Zulassung stützt sich auf die PARADIGM-HF-Studie mit 8442 HFrEF-Patienten. In dieser Studie reduzierte das Präparat das...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.