Anzeige

Pressemitteilung Medikamente und medizinisches Material für die Ukraine

Medizin und Markt Autor: Pressemitteilung – Deutsche Gesellschaft für Kardiologie

Die medizinische Versorgung in den betroffenen Gebieten stellt sich laut Aussage der dort tätigen Ärztinnen und Ärzte teils desaströs dar. Die medizinische Versorgung in den betroffenen Gebieten stellt sich laut Aussage der dort tätigen Ärztinnen und Ärzte teils desaströs dar. © iStock/pixelliebe

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung spendet dringend benötigte Medikamente und medizinische Geräte wie Defibrillatoren und Medikamentenpumpen im Wert von 100.000 € für die vom Krieg betroffenen Menschen in der Ukraine. Die ersten Güter wurden bereits in dieser Woche in Richtung Ukraine transportiert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige