12 Fragen zeigen Sterberisiko

SAN FRANCISCO – Ein kurzer Fragebogen mit zwölf einfach zu beantwortenden Fragen kann Ihnen erste Hinweis auf die Prognose Ihrer älteren Patienten geben. Untersuchungen oder ein Blick in die Krankenakte sind dazu gar nicht nötig.

„Wie lange hab’ ich noch zu leben?“ – Darauf wollen viele Patienten eine Antwort, um ihre Lebensplanung auszurichten. Auch aus ärztlicher Sicht stellt sich bisweilen diese Frage. So kann z.B. bei einem fitten 80-jährigen ein Darmkrebs-Screening noch durchaus sinnvoll sein – einem anderen dieses Alters würde man die Koloskopie nicht mehr zumuten wollen.

Dr. Sei J. Lee und seine Kollegen haben im Rahmen der „Health an Retirement-Study“ bei mehr als 19 000 über 50-jährigen zu Haus lebenden Amerikanern nach Faktoren für die Sterblichkeit innerhalb von vier Jahren gesucht. Dabei fanden sie zwölf unabhängige Prädiktoren für die Mortalität: hohes Alter, männliches Geschlecht, Diabetes, Krebs,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.