3000 Euro je Praxis reichen nicht!

Autor: reh

Erste Vor-Erfahrungen aus den Testregionen zeigen: Die 3000-Euro-Pauschale für die Technik reicht nicht aus. Auch nicht bei technisch gut ausgestatteten Praxen.

Die Praxis von Allgemeinarzt Dr. Meyer ist nicht schlecht ausgestattet. Einen PC hat er schon, nicht den allerneusten, zugegeben, aber die Abrechnung läuft. Gut, internetfähig ist der Computer nicht, schließlich geht die Sicherheit in der Praxis vor, es spart Kosten und die Abrechnung lässt sich auch per Diskette an die KV schicken. Die Patientenakten selbst werden noch auf Papier verwaltet.

Ein Szenario, das gar nicht so abwegig ist, die Papierakte ist schließlich noch weit verbreitet. Nur 20 % der Ärzte haben ein EDV-System, mit dem sie in die elektronische Gesundheitskarte einsteigen könnten, so die Aussage von Allgemeinarzt Dr. Siegfried Jedamzik, Vorsitzender des Vorstands des...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.