45-Zentimeter-Hund verschluckt 40-Zentimeter-Stöckchen

Autor: AFP

Eine britische Hündin hat alle menschlichen Schwertschlucker in den Schatten gestellt: Das Tier verschluckte versehentlich einen Stock, der nur fünf Zentimeter kürzer war als es selbst - und überstand das Missgeschick unversehrt.

Die zweijährige Staffordshire-Bullterrier-Hündin Millie war mit ihrem Herrchen John Hurst auf einem Spaziergang im südenglischen Portsmouth, als der Unfall passierte, wie die "Daily Mail" am Donnerstag berichtete. Hurst warf ein 40 Zentimeter langes Stöckchen für Millie - doch dieses blieb wie ein Speer im Boden stecken. Millie stürzte sich so unglücklich auf den Stock, dass sie ihn ganz verschluckte. Ein Tierarzt stellte fest, dass das Stöckchen durch Millies Hals bis in den Magen vorgedrungen war, ohne wichtige Organe zu verletzen.

Die Ärzte entfernten den Stock in einer zweistündigen Operation. Millie habe lediglich einen kleinen Kratzer an der Innenwand des Magens, hieß es in dem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.