7,5 Jahre für falschen Schönheitschirurgen

Autor: AFP

Der als "Schlächter von South Beach" bekannt gewordene falsche Schönheitschirurg Reinaldo Silvestre, der mit seinen Operationen eine Reihe von Patienten grausam verunstaltete, muss für siebeneinhalb Jahre hinter Gitter.

Ein Gericht in Miami (US-Bundesstaat Florida) verurteilte den gebürtigen Kubaner am 15. 3. wegen grober Körperverletzung und illegaler Ausübung des Arztberufs, nachdem er gestanden hatte, eine falsche Praxis für Plastische Chirurgie betrieben zu haben.

Zu Silvestres Opfern gehörte auch der frühere "Mr. Mexiko". Dieser hatte sich 1999 vertrauensvoll an den vermeintlichen Schönheitschirurgen gewandt, um mit Hilfe von Implantaten einen beeindruckenderen Brustkorb zu erhalten. Als er nach der Operation erwachte, fand er sich jedoch mit ausgewachsenen Brüsten der BH-Größe C wieder. Nach Angaben seines Anwalts verpasste ihm Silvestre zudem eine Anästhesie für Tiere. Silvestre war 1999 vor seiner...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.