Abrechnung leicht gemacht

Der Mensch antwortet lieber mit Ja als mit Nein: "Wollen Sie gleich bar zahlen?" sollte die Helferin fragen.

Gerne erstellen Sie sofort eine Rechnung mit Zahlungsbestätigung. Wenn nötig, auch eine separate Rechnung für Indikationsimpfungen zur Vorlage beim Arbeitgeber oder bei der Steuer (Ehrenamt, z.B. Hepatitis B bei der freiwilligen Feuerwehr). Gezahlt wird - wenn immer möglich - gleich und bar vor Ort. "Cash" ist in der Arztpraxis noch ungewohnt, wenn die GOÄ-Rechnung ausgehändigt wurde, aber ausdrücklich zulässig. Praktisch ist die Barzahlung allemal, und die Liquidität fördert sie auch. Geht alles nicht, sagen Sie? In den meisten Fällen doch. Vorbereitung ist alles, bei Terminvergabe, am Termin und während der Beratung. Bei fehlendem Bargeld verweisen wir auf den Geldautomaten. Hartnäckigen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.