Ältere Diabetes-Patienten jährlich
 zum Demenz-Check

Autor: Dr. Anja Braunwarth

Neue US-Empfehlungen zur Betreuung Stoffwechselkranker Senioren. © fotolia/Andrey Popov/MT

Im Alter droht Diabetikern eine ganze Reihe von Komorbiditäten bzw. Komplikationen. Amerikanische Kollegen geben einen Überblick, worauf es in dieser Patientengruppe ankommt.

Vorzeitige Todesfälle, funktionelle Einschränkungen, Komorbiditäten wie Hypertonie oder KHK und allgemeine geriatrische Begleiterscheinunge, z.B. Polypharmazie, kognitive Defizite oder Inkontinenz, gehören zum Schicksal älterer Diabetiker. Die American Diabetes Associa­tion (ADA) empfiehlt daher für Senioren ein individualisiertes und regelmäßiges Screening auf mögliche Komplikationen. Dabei sollte man besondere Aufmerksamkeit auf Dinge richten, die sich in kurzer Zeit entwickeln können und/oder den funktionellen Status verschlechtern. Dazu zählen unter anderem Probleme mit dem Visus oder den unteren Extremitäten.

Glykämische Kontrolle teils
etwas laxer handhaben

Die Experten betonen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.