Ärztliche Untersuchung vor dem Sport - welche Diagnostik wird empfohlen?

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger

Für Neu- und Wiedereinsteiger im Sport raten die Deutschen Sportmediziner zur Vorsorgeuntersuchung - so lässt sich das Risiko eines plötzlichen Todes mindern.

Wenn jemand sich zun erstem Mal sportlich beträtigt oder nach längerer  Pause wieder mit körperlichem Training beginnen will, besteht ein deutlich erhöhtes Risko für kardiale Zwischenfälle. Das gilt besonders für Personen in höherem Alter und bei chronischen Erkrankungen, wie einem Diabetes mellitus, schreiben  Experten des DGSP1.

Den Plötzlichen Herztod verhindern

Bei der sportärztlichen Vorsorgeuntersuchung im Breitensport geht es nicht um Vermeidung von Verletzungen. Diese lassen sich durch umsichtiges Verhalten des Sportlers selbst am besten verhindern. Dazu gehören das Tragen von Schutzkleidung, wie Schienbeinschoner oder Helm.  Bei der sportärztlichen Präventiolsnuntersuchung sollen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.