Aids: Ganz Washington wird getestet

Autor: AFP

Was tun, wenn eine Stadt die höchste Aids-Infektionsrate des ganzen Landes hat? Ganz einfach, dachten sich die Oberen von Washington: Alle müssen zum Test.

Seit dem 27.6. läuft die entsprechende Kampagne. Möglichst viele der 560.000 Einwohner sollen sich in den kommenden sechs Monaten dem freiwilligen Test unterziehen. Doch der Test erfüllt nicht nur diesen einmaligen Zweck - er ist auch als Aufruf dazu gedacht, den Aids-Test zum Bestandteil routinemäßiger ärztlicher Untersuchungen zu machen. Dieser Test solle genauso üblich werden wie etwa die Messung des Blutdrucks, sagte die Sprecherin. Laut Schätzung eines Sprechers der privaten Whitman-Walker Klinik in Washington gibt es in den USA etwa eine Million Menschen, die HIV-positiv sind. Etwa ein Drittel von ihnen wisse nichts von der Infektion.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.