Airboard - der neue Trend des alpinen Wintersports

Autor: Juraj Gubi

Das Hightech-Luftkissen verspricht im Schnee einen absoluten Spaß. Das Airboard ist schnell: Bauch unten, Helm voran liegt man auf dem Luftkissen und nimmt dank Tieflage jede Kurve wie im Flug.

Der Tipp

Geschicklichkeit, Mut und schnelle Reaktion ist gefragt, wenn es darum geht, mit über 100 km/h Kopf voran über gut präparierte und gesicherte Pisten ins Tal zu stürzen. Die Sportart ist leicht zu erlernen und bedarf keiner sportlichen Vorkenntnisse. Einfach aufs Board legen, üben und schon nach einigen Abfahrten ist man sicher und relativ gut unterwegs.

Das Rippenprofil am Geräteboden erlaubt eine kontrollierte Steuerung vorwiegend durch Gewichtsverlagerung. Die Nähe zum Boden verstärkt den Temporausch. Gebremst wird, indem man das Airboard querstellt.

Das Airboard ist sicher: Das Board ist ausschließlich aus strapazierfähigen, weichen Materialien gefertigt, was die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.