Aktuelle Therapieangebote bei Achalasie

Autor: Dr. Andrea Wülker, Foto: thinkstock

Dysphagie, Regurgitation unverdauter Nahrungsmittel und Gewichtsabnahme – bei diesen Symptomen sollten Sie nach einer Achalasie fahnden. Welche Diagnostik und Therapie brauchen Sie?

Noch ist die Ursache der Achalasie nicht abschließend geklärt. Man nimmt jedoch an, dass es zu einem Untergang von Nervenzellen kommt, die die Ösophagusperistaltik und die Erschlaffung des unteren Sphinkters koordinieren.


Möglicherweise spielen dabei auch Autoimmunvorgänge eine Rolle, schreiben Professor Dr. Guy E. Boeckxstaens von der Klinik der katholischen Universität Leuven und Kollegen.

Nächtliches Husten und Regurgitation typisch

Fast alle Achalasie-Patienten klagen beim Schlucken fester und flüssiger Lebensmittel über Dysphagie und Regurgitation. Außerdem findet man häufig Thoraxschmerzen, Sodbrennen und respiratorische Komplika­tionen (nächtliches Husten, Aspiration).


Angesi...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.