Akutes Koronarsyndrom von der Krebstherapie

Autor: AZA

Mit akuten Brustschmerzen kam der 59-jährige Krebspatient in die Klinik, 24 Stunden nach dem ersten Zyklus einer adjuvanten Chemotherapie. Eine KHK war bei ihm bis dato nicht bekannt ...

Nach Resektion eines Adenokarzinoms des Colon ascendens hatte sich der Patient dem ersten Zyklus einer adjuvanten Chemotherapie unterzogen und gemäß dem MOSAIC-<forced-line-break />Protokoll Oxaliplatin und 5-Fluoro-<forced-line-break />uracil erhalten. Nach 24 Stunden stellten sich heftige linksthorakale Schmerzen sowie Muskelschmerzen an Kiefer und beiden Schultern ein, schreiben Dr. Felix Gundling vom Städtischen Klinikum München-<forced-line-break />Bogenhausen et al. in der „Zeitschrift für Gastroenterologie“. Kardiovaskuläre Vorerkrankungen und Risikofaktoren waren nicht bekannt, dennoch ergab das EKG Zeichen einer koronaren Ischämie. Die myokardialen Nekroseparameter waren deutlich...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.