Antikörper entwickelt

Autor: CG

Deutschen und holländischen Forschern

 

gelang es, einen humanen neutralisierenden Antikörper gegen das SARS-Coronavirus herzustellen.

Dieser Antikörper bedeutet einen Durchbruch in der Prävention der lebensgefährlichen Infektionskrankheit, heißt es in einer Pressemitteilung der Universität Frankfurt am Main.

Immunprophylaxe für Infizierte

In Zellkulturen verhinderte der Antikörper eine Infektion. Und im Tierversuch an Frettchen gelang es, eine experimentelle Infektion abzuschwächen und die Tiere vor der Erkrankung zu schützen. Dies gibt Anlass zur Hoffnung, dass man durch passive Immunprophylaxe bereits Infizierte behandeln und Kontaktpersonen vor der Infektion schützen kann, sobald die Antikörper zur Anwendungsreife am Menschen weiterentwickelt sind.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.