Antikörper vorher rausfischen

Autor: Rd

Botulinumtoxin A (BTX A) bleibt möglicherweise auf Dauer wirksam, wenn man die bei längerer Anwendung auftretenden neutralisierenden Antikörper jeweils vor der erneuten Injektion aus dem Blut entfernt.

Kollegen aus Münster berichteten auf dem 74. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie über einen 46-jährigen Patienten, bei dem im fünften Jahr der Erkrankung BTX-A-Injektionen auf Grund neutralisierender Antikörper nicht mehr wirkten.

Die Kollegen entfernten die Antikörper, indem sie an drei aufeinander folgenden Tagen jeweils eine Immunadsorption mit einem Therasorb-Säulenpaar durchführten. Und die anschließende Injektion von 300 E Botulinumtoxin A (Botox®) zeigte wieder den gewünschten Erfolg: Nach 18 Tagen war die Spastik in der Toronto-Western-Spasmodic-Torticollis-Rating-Scale von 24 auf 14 Punkte abgesunken. Schmerzen empfand der Patient gar keine mehr.

Als alternative...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.