Arthritis durch Antibiotika-Kombi heilbar?

Autor: Dr. Barbara Kreutzkamp, Foto: Bartlomiej Zyczynski - Fotolia

Die Behandlungsmöglichkeiten der Chlamydien- Arthritis haben sich verbessert – mit Antibiotikakombinationen könnte sogar eine Heilung erzielt werden.

Infektionen mit Chlamydia trachomatis und Chlamydia (C) pneumoniae sind die häufigste Ursache einer reaktiven Arthritis (ReA). C. trachomatis wird sexuell übertragen. Aufgrund einer Chlamydien-Infektion entwickeln etwa 4 bis 8 % der jungen Frauen und Männer durch die Persistenz des Bakteriums in den Gelenken eine Arthritissymptomatik.


In einer Frühdiagnose­sprechstunde betrug die Häufigkeit der durch Chlamydien induzierten Arthritis 20 % bei Patienten mit erstmaliger Diagnose einer Arthritis. Die auslösende Genitalinfektion bleibt häufig unbemerkt.


Bei einigen Patienten macht sich eine C.-trachomatis-Primärinfektion an den Konjunktiven bemerkbar, verursacht durch Schmierinfektionen vom...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.