Arzneien von der Tanke

Autor: Marlies Michaelis

Verbraucher dürfen Arzneimittel in Drogerien und bei anderen Anlaufstellen bestellen und abholen, entschied das Oberverwaltungsgericht Münster.

Der Versandhandel macht es möglich: Verbraucher können nicht nur über das Internet Arzneien bestellen, sondern auch bei Drogerien, Tankstellen oder Videotheken, die einen entsprechenden Bestellservice in Kooperation mit Versandapotheken anbieten.

Das entschied nun das Oberverwaltungsgericht Münster (OVW), nachdem eine Drogeriekette zunächst vom Oberbürgermeister in Düsseldorf verklagt worden war.

Begonnen hatte es 2004: Eine Drogeriekette schloss eine Kooperation mit einer Versandhandelsapotheke und bot daraufhin zunächst in acht Filialen den Bestell- und Abholservice für Medikamente an. Kunden konnten einen Bestellschein ausfüllen und erhielten dann spätestens nach drei Tagen die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.