Arzneimittelreaktion durch die Bluse

Autor: CG

Zuerst bemerkte die 70-Jährige juckende rote Flecke, dann weitete sich das Ganze in einen schlimmen Ausschlag aus, der 80 % ihres Körpers bedeckte. Eine Lichtallergie trotz gewissenhaften Sonnenschutzes?

Dass die Patientin unter einem photoallergischen Arzneimittel­exanthem litt, schwante den behandelnden Ärzten rasch. Wegen eines Erythema chronicum migrans hatte die Seniorin Doxycyclin (200 mg täglich) eingenommen, dessen lichtsensibilisierende Potenz gut bekannt ist. Zusätzlich bestand eine Medikation mit Hydrochlorothiazid und Simvastatin, wie Dr. Alexander V. Kuznetsov von der Abteilung Klinische Sozialmedizin, Berufs- und Umweltdermatologie der Universität Heidelberg auf der 45. Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft berichtete.

Die Hauterscheinungen waren eine knappe Woche nach einem Spaziergang an einem sonnigen Tag aufgetreten, zu dem die 70-Jährige eine weiße Bluse...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.