Asthma will nicht weichen – so greift die Therapie

Autor: AZA

Ein therapieresistentes Asthma lässt sich bei näherer Betrachtung in mehrere Subtypen einteilen. Jeder von ihnen erfordert eine andere therapeutische Strategie.

Als schwer behandelbar gilt ein Asthma definitionsgemäß dann, wenn auch mit den Maximaldosierungen inhalativer Steroide über sechs bis zwölf Monate keine Symptomkontrolle erzielt werden kann, erläuterte Dr. Elisabeth Bel aus Leiden auf dem Jahreskongress der European Respiratory Society. Man unterscheidet gleich mehrere verschiedene Verlaufstypen:

  • Später Beginn: Hat ein Asthma erst im Erwachsenenalter begonnen und nimmt es einen therapieresistenten Verlauf, dann liegt die Ursache häufig in Asthma-begünstigenden Umgebungsfaktoren. Hier sollte also nach einer besonders starken Exposition gegenüber Asthma-Auslösern gesucht werden.
  • Häufige schwere Exazerbationen: Patienten, deren Asthma sich...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.