Asthmakinder voll fit machen

Autor: CG

Wenn die Asthmadiagnose steht, geht es erst richtig los. Elterngespräche, Aufkärung, Schulung und nicht zuletzt die effiziente Pharmakotherapie. Auch hierfür haben die PRACTALL-Experten eine Strategie parat.

Die Asthmadiagnose steht, die Allergene sind identifiziert. Nun setzen Sie alles daran, weitere Sensibilisierungen zu verhindern und Triggerfaktoren zu beseitigen. Legen Sie den Eltern ans Herz, vermeidbare Allergene nach Möglichkeit zu eliminieren. Hund, Katze oder Meerschweinchen aus der Wohnung zu verbannen, das mag bitter sein, aber die Kinder profitieren davon.

Klare Erfolgskriterien für die Asthmakontrolle

Mitunter dauert es ein halbes Jahr, bis sich die Tierfreiheit tatsächlich in verminderter Asthmasymptomatik niederschlägt. Auch die Anstrengung, Eltern zum Kampf gegen Milben und Schimmel zu ermutigen, lohnt sich.

In Ihrem Therapieziel sollten Sie kompromisslos sein – Asthmakontrolle...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.