Auch Männer-Knochen stärken

Autor: Md

Männern mit Osteoporose wird die notwendige Therapie scheint´s öfter vorenthalten.

Nur fünf von 110 alten Herren (4,5 %) mit sturzbedingter Oberschenkelhalsfraktur erhielten bei Klinikentlassung eine Osteoporosetherapie, von 253 Frauen dagegen 27 %, berichten amerikanische Kollegen. Ein bis fünf Jahre nach der Fraktur bekamen gerade zwölf der nachbeobachteten 44 Männer, aber 88 der 124 Frauen eine anti-osteoporotische Behandlung, allerdings beschränkte sich diese meist auf Kalzium und Vitamin D.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.