Auch Normotensive mit ACE-Hemmer behandeln

Autor: UNo

Am Anfang steht die Hypertonie, im weiteren Verlauf kommt es dann als häufigste Komplikation zum Apoplex. Tritt er ein, befinden sich die meisten Patienten in der Normotonie.

Dass sich weitere zerebrovaskuläre Ereignisse durch eine ACE-basierte weitere Blutdrucksenkung verhindern lassen und die Häufigkeit einer Demenz reduzieren lässt, war ein Ergebnis der PROGRESS-Studie, die Professor Dr. Giuseppe Mancia, Mailand, am Kongress der Europäsichen Gesellschaft für Kardiologie diskutierte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.