Auch Senioren profitieren vom Statin

Autor: ara

Wo ziehen Sie die Altersgrenze bei der Statintherapie? Finden Sie, dass ab 70 Schluss sein sollte, oder glauben Sie, dass auch betagte Patienten noch kardiovaskulär profitieren?

Drei Aspekte gilt es bei der Behandlung von älteren Menschen mit Statinen zu bedenken: Fällt der lipidsenkende Effekt ebenso stark aus wie bei Jüngeren, welche Risikoreduktion darf man erwarten, und – last, but not least – drohen eventuell Sicherheitsprobleme?

Man kann davon ausgehen, dass Patienten ab 65 Jahre stärker auf Statine reagieren, sowohl hinsichtlich der Wirkung als auch bei den Nebenwirkungen, erklärte Dr. Evan Stein vom Metabolism and Atherosclerosis Research Center in Cincinnati. Pro Dosis wird das LDL etwa um 3 bis 4<nonbreaking-space />% stärker gesenkt. Bedenkt man, dass bei Statinen jede Dosisverdopplung im Schnitt 6<nonbreaking-space />% mehr LDL-Senkung bringt, entspricht...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.