Auf Qualitätskriterien achten

Autor: AT

Während Stellenangebote in den meisten Branchen rückläufig sind, verhält sich der Gesundheitsmarkt antizyklisch. Das macht sich auch in den Online-Jobbörsen bemerkbar, von denen sich über 25 Dienste auf den Gesundheitsbereich spezialisiert haben. Wer hier aber eine Stelle sucht oder ein Angebot aufgeben will, sollte die Qualität des Dienstes genau unter die Lupe nehmen.

Wie lässt sich bei den Jobbörsen im Internet die Spreu vom Weisen trennen? Ein Qualitätskriterium, dass für einen Dienst spricht, ist beispielsweise eine gute Verlinkung. Steht die Jobbörse bei der Suche über beispielsweise www.google.de weit oben auf der Trefferliste, ist das schon einmal ein gutes Zeichen, erklärt Dr. Bettina Horster, www.kliniken.de und Vorstand der Vivai Software AG auf dem von MSD initierten Workshop: "Personalsuche online, Tipps für Kliniken und Praxen" im Rahmen des Internistenkongresses. Weitere Qualitätsmerkmale sind: Wie groß ist der sogenannte "Traffic", d.h. wie häufig wurden die Seiten angeklickt (page impressions) und wie viele Besucher...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.