Baby zum Allergie-Test!

Autor: VS

Es ist ein verbreitetes Märchen, dass Allergietests

 

bei Säuglingen und Kleinkindern nicht möglich sind, betont der Berliner Pädiater Dr. Bodo Niggemann. Ob und in welchem Umfang man eine allergologische Diagnostik beginnt, ist keine Frage des Alters, sondern der Symptome.

Allergische Erkrankungen kommen bei Kindern häufiger vor als bei Erwachsenen. Nahrungsmittelallergien und atopische Dermatitis stehen dabei im Vordergrund. Doch auch Sensibilisierungen gegen Inhalationsallergene beobachtet man manchmal schon im ersten Lebensjahr. Theoretisch sind Allergietests schon direkt nach der Geburt möglich, schreibt Dr. Niggemann von der Kinderklinik der Berliner Humboldt-Universität in der Zeitschrift "Laboratoriumsmedizin". Denn spezifisches IgE wird schon im Uterus gebildet. Wie weit die Diagnostik gehen sollte, hängt allein von der Klinik ab.

IgE entlarvt 90 % der Allergene

Hat man nur einen vagen Verdacht auf eine Allergie oder will eine Sensibilisierung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.