Badeschaum essen endete tödlich

Autor: CG

Erbrechen provozieren mittels Salzlösung? Diese Methode aus grauer medizinischer Vorzeit wendet doch kein Mensch mehr an?! Trugschluss: Hamburger Rechtsmediziner präsentierten jüngst drei neue Todesfälle.

 

 

  • Das erste Opfer war eine 34-jährige psychomotorisch retardierte Frau, die zwei Zigarettenkippen verspeist hatte. Eine Pflegerin füllte zwei Trinkgläser 6 cm hoch mit Salz, goss Wasser darauf und gab diese Lösung der Frau zu trinken. Die 34-jährige entwickelte innerhalb weniger Stunden Fieber und Krämpfe und trübte ein. Die Ärzte der Klinik, in die man sie notfallmäßig brachte, waren machtlos. Nach 4,5 Stunden stellten sie den Hirntod fest. Der Natriumspiegel bei der Aufnahme betrug 196 mmol/l.

Krankenschwester griff zur Salzlösung

  • Im zweiten Fall handelte es sich um einen 69jährigen schizophrenen Patienten, der aus Versehen die Neuroleptika seines Zimmernachbarn geschluckt hatte. Auch ihm...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.