Behandlung der Schlafapnoe kurierte Handekzem

Autor: FJS

Wegen seiner Schlafapnoe erhielt ein 62-jähriger Mann nachts regelmäßig Sauerstoff x96 und wurde ganz nebenbei von einer hyperkeratorischen Dermatitis geheilt.

Der stark übergewichtige Patient wurde auf Grund lauten Schnarchens und Tagesschläfrigkeit im Zentrum für Schlafstörungen der Universität Atlanta polysomnographisch untersucht. Dabei fanden die Neurologen eine obstruktive Schlafapnoe und verordneten die nächtliche Gabe von Sauerstoff über eine Nasensonde. Darunter besserte sich die Schlafstörung. Aber auch die vorbestehende dyshidrotische Dermatitis samt der hyperkeratotischen Läsionen an beiden Handflächen, die bisher allen Behandlungsversuchen getrotzt hatten, bildeten sich zurück.

Für die überraschende Heilung bieten die Kollegen aus dem US-Bundesstaat Georgia interessante Erklärungen: Sowohl bei der Schlafapnoe als auch dem Handekzem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.