Bei allen Kleinkindern das Cholesterin kontrollieren!

Autor: Dr. Elisabeth Nolde

Grundlage der Behandlung der Hypercholesterinämie ist auch im Kindesalter die Lebensstilmodifikation. © Foto: thinkstock

Sollten Dreijährige zum Cholesterin-Screening? Und falls eine Fettstoffwechselstörung besteht, ab wann wird diese medikamentös behandelt?

Kinder mit schweren Hyperlipidämien brauchen Gefäßschutz, denn durch die vermehrte Cholesterineinlagerung werden ihre Gefäßwände bereits in jungen Jahren geschädigt. Möglichst frühzeitig diagnostizieren und effektiv behandeln, lautet deshalb die Devise beim gestörten Lipidstoffwechsel. Aber was bedeutet frühzeitig?

Zwar empfiehlt die Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Stoffwechselstörungen (APS) seit Langem, ein Cholesterin-Screening im Vorschulalter und ggf. eine medikamentöse Intervention ab dem Grundschulalter. Dennoch lösten die kürzlich publizierten, revidierten Empfehlungen der American Academy of Pediatrics (AAP) zur Behandlung von Hypercholesterinämien bei Kindern heftige...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.