Bei Endometriose auf Ernährung achten!

Autor: bg

Beraten Sie Ihre Endometriose-Patientinnen auch in puncto Ernährung! Der Verzehr von Fisch senkt möglicherweise das Rezidivrisiko.

In der Frauenklinik im Klinikum Duisburg wird allen Frauen, die wegen Endometriose operiert wurden, eine Ernährungsberatung angeboten. Eine Fragebogenaktion bei 338 Patientinnen mit gesicherter Endometriose und 62 nicht betroffenen Frauen ergab nämlich signifikante Unterschiede hinsichtlich der Ernährungsgewohnheiten:

So verzehrten 39,6 % der Endometriose-Patientinnen überhaupt keinen Fisch, in der Kontrollgruppe 24,2 %. Zudem stand bei den Betroffenen fetter Fisch deutlicher seltener auf dem Speiseplan. Die Frauen in der Kontrollgruppe nahmen weniger und andere tierische Fette zu sich, und doppelt so viele als in der Endometriose-Gruppe ernährten sich vegetarisch.

Prostaglandinsynthese...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.