Bei früher rheumatoider Arthritis sofort Kortison einsetzen?

Autor: CG

Wundermittel oder nebenwirkungsträchtige Pharmakeule? Was den Stellenwert des Kortisons bei der frühen rheumatoiden Arthritis angeht, gehen die Meinungen von Fachleuten auseinander. Beim Internistenkongress begründeten zwei Kollegen ihre gegensätzlichen Standpunkte.

- Pro -

Schnell die aufkeimende Entzündung zu unterdrücken – hilft das Rheumakranken, langfristig eine bessere Gelenkfunktion und weniger Schmerzen zu haben? Diverse Studien haben sich in der Vergangenheit mit dieser Frage beschäftigt, berichtete Dr. Siegfried Wassenberg vom Evangelischen Fachkrankenhaus Ratingen beim Internistenkongress.

In einer Doppelblindstudie an 128 Erwachsenen mit aktiver rheumatoider Arthritis (RA) erzielte man mit oralem Prednisolon (7,5 mg pro Tag für zwei Jahre) – zusätzlich zu anderer Basistherapie – eine deutliche Verlangsamung des radiologisch nachweisbaren Krankheitsprozesses. Eine weitere aktuelle Untersuchung an 81 Patienten kam zu dem Ergebnis, dass...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.