Bei höherem kardialem Risiko TCH-Regime!

Autor: Birgit-Kristin Pohlmann, Foto: thinkstock

Die Ergebnisse der legendären BCIRG 006-Studie sind da: Das anthrazyklinhaltige AC-TH-Regime und das anthrazyklinfreie TCH-Regime sind gleichwertige adjuvante Therapieoptionen für Patientinnen mit frühem HER2-positivem Mammakarzinom.

In die dreiarmige Phase-III-Studie waren seinerzeit (2001–2004) über 3000 Patientinnen randomisiert worden.

Das Ziel der vor 15 Jahren gestarteten BCIRG 006-Studie war es, den Stellenwert der adjuvanten Trastuzumab-Therapie zu untermauern, und darüber hinaus zu ­untersuchen, ob das anthrazyklinfreie – und damit potenziell weniger kardiotoxische – TCH-Regime (Docetaxel/Carboplatin plus Tras­tuzumab) genauso effektiv ist wie die anthrazyklinhaltige AC-TH-Kombination (Doxorubicin/Cyclophosphamid gefolgt von Docetaxel/Trastuzumab).

Die jetzt vorgestellte finale Analyse basiert auf einer medianen Nachbeobachtungszeit von 10,3 Jahren (Abstract S5-04). Sie bestätigt die vorangegangenen Analysen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.