Bei Nebenhöhlenentzündung die Nase duschen!

Autor: Rft

Chronische Entzündung der Nebenhöhlen? Auf zum Nasenspülen! Zweimal täglich Kochsalzlösung in den Riechkolben schütten bessert die Symptome ähnlich gut wie Skalpell oder Kortison.

Amerikanische Mediziner wollten genauer wissen, was die Nasenspülung bei chronischer Nebenhöhlenentzündung ausrichtet und ob vielleicht ein Spray genauso gut wirkt. Also verglichen sie beide Methoden in einer Studie bei 127 betroffenen Erwachsenen. 64 Patienten spülten ihre Nase zweimal täglich mit physiologischer Kochsalzlösung, 63 begnügten sich mit NaCl-Spray. Die Daten von 121 Patienten ließen sich auswerten, berichten Melissa A. Pynnonen und ihre Kollegen im Fachmagazin Archives of Otolaryngology, Head & Neck Surgerie (2007, 133; 1115–1120).

Der Unterschied war klar: Egal ob nach zwei, vier oder acht Wochen gemessen wurde, in Sachen Beschwerdelinderung lag die Spülung immer signifikant...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.