Bei Rheuma Kiefergelenk untersuchen!

Autor: Maria Weiß, Foto: thinkstock

Obwohl sie am meis­ten bewegt werden, gehören Kiefergelenke in der ärztlichen Praxis häufig zu den „vergessenen Gelenken“.

Der Kieferschmerz kann von den meisten Betroffenen sehr genau auf eine umschriebene präaurikuläre Region lokalisiert werden. Manchmal wird er aber auch eher im Ohr oder im Bereich des Masseter-Muskels wahrgenommen. Auslösend oder verstärkend wirkt typischerweise eine Gelenkbelastung zum Beispiel beim herzhaften Gähnen, Abbeißen oder Kauen harter Speisen, schreibt Professor Dr. med. dent. Jens Christoph Türp vom Universitätsklinikum für Zahnmedizin der Universität Basel.


Bei einigen Patienten ist die Unterkieferbeweglichkeit schmerzbedingt eingeschränkt und in ausgeprägten Fällen wird die Mandibula in einer Art Schonhaltung nach...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.