Bei Vorhofflimmern keine Angst vor Marcumar

Autor: Prof. Dr. Markus Haass

ASS ist keine Alternative zur Antikoagulation, erklärt Professor Dr. Markus Haass. Eine strenge Selbstkontrolle nimmt die Angst vor dem Einsatz von Marcumar.

Haben Sie Patienten mit Vorhofflimmern, die grundsätzlich für die orale Antikoagulation in Frage kämen? Häufig ist nicht nur die eigene Angst vor Blutungskomplikationen, sondern das Unbehagen der Patienten, Marcumar® einzunehmen, und die damit verbundene fehlende Compliance der Grund für eine Nichtverschreibung des Cumarinderivates entgegen den Leitlinien zu Gunsten von ASS.

Vorhofflimmern ist die häufigste Herzrhythmusstörung, die wir in der Praxis sehen. Pro Jahr erleiden etwa 3 bis 7 % der Patienten mit Vorhofflimmern arterielle Embolien aus dem linken Herzohr. Jeder sechste Schlaganfall tritt bei Patienten mit Vorhofflimmern auf. Ein Großteil davon ließe sich vermeiden, würde man die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.