Besser hören mit Gemüse

Autor: AFP

Aspirin, Rotwein und grünes Gemüse könnten laut einer neuen Studie dazu beitragen, altersbedingte Schwerhörigkeit zu verzögern und durch Lärm oder starke Antibiotika verursachte Hörverluste zu verhindern. Dies ergibt sich laut einem Bericht des "New Scientist" aus einer Untersuchung zu den Auswirkungen von Antioxidantien auf die für das Hören wichtigen feinen Härchen im Innenohr.

Das Wissenschaftlerteam um Jochen Schacht von der Universität von Michigan fand heraus, dass das in Aspirin enthaltene Antioxidans Salicylat die Haarzellen von Patienten schützte, die ein starkes Antibiotikum einnehmen mussten. Bei denjenigen Patienten, die gleichzeitig das Antibiotikum und Salicylat einnahmen, bekamen nur drei Prozent Hörprobleme. Bei einer Vergleichsgruppe, die das Antibiotikum und ein wirkungsloses Placebo bekamen, klagten 13 Prozent über Verluste des Hörvermögens.

Antioxidantien sind Stoffe, die gegen die DNA-schädigenden so genannten Freien Radikale schützen. Neben Aspirin sind sie unter anderem in Rotwein, grünem Gemüse, Äpfeln, grünem Tee und anderen Lebensmitteln und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.