Besser natürlich dopen

Autor: Fabian Seyfried

Es muss nicht immer EPO sein: Auch mit Omega-3-Fettsäuren lassen sich Rekorde knacken. Sie fördern Muskeln bei Sportlern und verhindern Muskelschwund bei Senioren, so kanadische Forscher. Trainieren muss man für den Bizeps leider trotzdem.

Eigentlich ging es Carole Thivierge und ihrem Team von der Université Laval um muskulösere Rindern. Doch die Wissenschaftler glauben, dass ihre Ergebnisse auch Sportlern und Senioren zu mehr Muskeln verhelfen können. Ein ganz legales Doping mit reichlich Omega-3-Fettsäuren im Essen soll dazu ausreichen, schreiben sie im Fachmagazin Journal of Physiology (2007, 579: 269-284).

Die Forscher hatten Mastochsen entweder Olivenöl ohne Omega-3-Fettsäuren oder Heringsöl mit den gesunden Fetten unter das Futter gemischt. Dann untersuchten sie fünf Wochen lang, welche Auswirkungen die Diätvarianten hatten. Rinder, die reichlich Omega-Fettsäuren fraßen, brauchten zum einen zehn Prozent weniger Futter, um...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.