Besserer Hüftschwung dank Hagebutten-Extrakt (Seite 2)

Autor: Dr. Jürgen Sartorius

Denn Laborversuche haben gezeigt, dass ein in den Hagebutten der Hundsrose (Rosa canina) enthaltener Pflanzenstoff, ein sogenanntes Galaktolipid, tatsächlich zu einer Verminderung von Entzündungen führen kann. Klinische Studien haben inzwischen diese Ergebnisse bestätigt (Winther K. et al., Scand J Rheumatol 2005; 34: 302–308): Der untersuchte Hagebutten-extrakt hemmt die Einwanderung der weißen Blutkörperchen in das Entzündungsgebiet und begrenzt dadurch das Fortschreiten der Entzündung. Somit verringern sich die Beschwerden und der weitere Abbau des Gelenkknorpels. Zusätzlich soll der Extrakt den zellschädigenden Effekt von Sauerstoffradikalen verringern. Insgesamt wird die Beweglichkeit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.