Bettnässer-Methoden im Vergleich

Autor: MW; Vorab-Meldung der Printredaktion

Will man Bettnässern helfen, kann man zwischen Alarmsystemen, Verhaltenstherapien oder Medikamente wählen. Was Kindernephrologen empfehlen...

Nächtliches Bettnässen bis ins Schulalter hinein kann viele Ursachen haben. Genetische Faktoren und traumatische Ereignisse in der frühen Kindheit können ebenso eine Rolle spielen wie nächtliche Polyurie, geringe Speicherkapazität der Blase und ein zu tiefer Schlaf. Zwar wächst sich bei den meisten Kindern das Bettnässen irgendwann aus - das kann aber Jahre dauern. Sobald das Kind unter seinem Bettnässen leidet, besteht deshalb die Indikation zur Behandlung. Welche Therapien dabei zum Einsatz kommen, hat der Kindernephrologe JONATHAN H.C. EVANS im "British Medical Journal" unter dem Blickwinkel der EBM einmal zusammengefasst.

Am besten ist die Studienlage für Alarmsysteme wie Klingelhosen,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.