Beweisfotos vom Passivrauchen

Autor: Fabian Seyfried

Erstmals gelang es Ärzten, die Folgen von Passivrauchen durch einen Trick auf Bildern festzuhalten - noch bevor die Betroffenen selbst unter den Symptomen litten. Der Qualm verengt die Atemwege oder bläht sie auf, so die Erkenntnis der Mediziner.

Kein glückliches Los: Die Teilnehmer an der Studie von Chengbo Wang und Kollegen hatten mindestens zehn Jahre mit einem Raucher unter einem Dach gelebt - häufig schon im Kindesalter. Mit Hilfe der Magnetresonanztomographie konnten die Forscher erstmals zeigen, dass die Zigarettenluft sowohl bei Rauchern als auch bei Passivrauchern ähnliche Schäden hervorruft: Sie reißt Löcher in die Lunge oder verengt die Atemwege. Auf der Jahrestagung der Nordamerikanischen Radiologen-Vereinigung stellte Wangs Team nun die Live-Bilder und Daten vor.

Die Wissenschaftler hatten sich eines Tricks bedient, um die Atmung von 60 Personen - Raucher, Passivraucher und Nichtraucher - zu vergleichen: Alle Teilnehmer...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.