Anzeige

Blasentumor: Was tun, wenn Cisplatin keine Option ist?

Autor: Mascha Pömmerl

Patienten mit Urothelkarzinom eignen sich nicht für Cisplatin bei: Status im ECOG von mind. 2 oder Karnofsky von mind. 70 %, Hörverlust in der Audiometrie, peripherer Neuropathie und/oder Herzinsuffizienz ab NYHA IV. Patienten mit Urothelkarzinom eignen sich nicht für Cisplatin bei: Status im ECOG von mind. 2 oder Karnofsky von mind. 70 %, Hörverlust in der Audiometrie, peripherer Neuropathie und/oder Herzinsuffizienz ab NYHA IV. © Science Photo Library/Steger, Volker

Seit Jahrzehnten ist die platinbasierte Chemotherapie beim fortgeschrittenen Urothelkarzinom der Grundpfeiler der Therapie. Unabhängig von der Cisplatin-Fitness werden hier Chemoimmuntherapien eingesetzt. Doch es geht auch anders.

Enfortumab-Vedotin richtet sich gegen Nectin4. Das Antikörper-Wirkstoff-Konjugat bewirkt hohe Ansprechraten bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Blasenkarzinom, die im fortgeschrittenen Setting bereits mit Cisplatin und einem Checkpoint-Inhibitor vorbehandelt wurden. Deshalb hat die FDA es in dieser Indikation zugelassen.1,2

Studie EV-301

Erste Daten einer randomisierten Phase-3-Studie stellte Professor Dr. Thomas­ Powles­, Barts Cancer Centre, Queen Mary University of London, nun vor.3 In der unverblindeten Studie EV-301 vergleichen Forscher um den Onkologen Enfortumab-Vedotin mit einer Standard-Chemotherapie bei Platin-vorbehandelten Patienten. Ihr Tumor wurde…

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige