Blasige Hautläsionen „aus dem Nichts“

Autor: Maria Weiß, Foto: Professor Dr. C. Pföhler, Homburg/Saar

Merkwürdige, scharf begrenzte Hautveränderungen, die quasi aus dem Nichts auftreten, was kann das sein? Eine Expertin schilderte drei Kasuistiken.

Bei dem ersten Patienten handelte es sich um einen elfjährigen Jungen. Bei ihm waren die scharf begrenzten, zentral blasigen Hautveränderungen „über Nacht“ gut verteilt an der rechten Wange, am linken Unterschenkel, am linken Unterarm und am rechten Oberschenkel aufgetreten. Nach Biopsie der Blase zeigte sich histologisch eine komplette Epidermisnekrose und in der umgebenden Haut ein granulozytäres Infiltrat.

Keine  Hinweise auf Entzündungen oder Autoimmunerkrankungen




Abb 1,2,3: Der 16-Jährige wies erst rote Flecke auf, die juckten und brannten, sich innerhalb von 24 Stunden blasig umwandelten und schließlich narbig abheilten.
Fotos: Professor Dr. C. Pföhler, Homburg/Saar

Der zweite Fall...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.