Blutdruckmessgerät ans Handgelenk!

Autor: ara

Sportlich auch im höheren Alter: Immer mehr Senioren entdecken für sich das Nordic Walking. Um zu prüfen, wie der Körper Ihres Patienten darauf reagiert, sollten Sie ihn lieber mit einem Blutdruckmesser am Handgelenk auf die Piste schicken als aufs Ergometer.

Die Blutdruckanstiege auf dem Standfahrrad spiegeln keinesfalls das wider, was sich beim Nordic Walking in puncto Hämodynamik abspielt, stellten die Sportmediziner um Professor Dr. Burkhard Weisser vom Institut für Sport und Sportwissenschaften an der Universität Kiel fest. Sie ließen 20 Versuchspersonen – um die 65 Jahre, alle etwas rundlich um die Taille und mit hochnormalen Blutdruckwerten – in Ruhe sowie bei jeweils drei verschiedenen Herzfrequenzen walken und strampeln. Dann wurde die Belastung unterbrochen und sofort der Blutdruck gemessen.

Ergometer-Test <ls />ungeeignet

Es zeigte sich, dass der systolische Druckanstieg beim Nordic Walken kaum mit der Belastung korrelierte – anders als...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.